Häufig gestellte Fragen zu Öl mit Lebensmittelzulassung

December 2, 2021

Was ist Öl mit Lebensmittelzulassung?

In Branchen, in denen Druckluft für die Herstellung von Waren (wie Lebensmittel oder Medikamente) verwendet wird, die nicht mit Schmiermitteln in Kontakt kommen dürfen, wird ein Schmiermittel mit Lebensmittelzulassung benötigt, z. B. in der Pharma-, Medizin- und Lebensmittelbranche. Schmiermittel mit Lebensmittelzulassung haben die gleichen Funktionen wie andere Schmiermittel. 

Welche Anforderungen gelten für Öl mit Lebensmittelzulassung?

Schmiermittel mit Lebensmittelzulassung haben wie andere Schmiermittel eine technische Funktion und müssen viele Anforderungen erfüllen;

  • Schutz vor Verschleiß, Reibung, Korrosion und Oxidation;
  • ausreichende Kühlung, um Überhitzung und Ausfall der Maschine zu verhindern;
  • bieten eine ausgezeichnete Dichtung für optimale Energieeffizienz und
  • sind mit Gummi und Dichtungen kompatibel, um diese nicht zu beschädigen.

Darüber hinaus müssen Schmiermittel mit Lebensmittelzulassung zusätzliche Eigenschaften aufweisen;

  • Sie müssen die Anforderungen an Ernährung, Gesundheit und Sicherheit erfüllen;
  • physiologisch inert sein;
  • geschmack- und geruchlos sein und
  • international zugelassen sein.

Wann wird Öl mit Lebensmittelzulassung verwendet?

Öl mit Lebensmittelzulassung verhindert Verunreinigungen

Es ist nie wünschenswert, dass ein Schmiermittel Rohstoffe oder Produkte verunreinigt. Branchen wie die Pharma-, Medizin- und Nahrungsmittelindustrie haben jedoch eine 0%-Toleranz für Verunreinigungen. Die in diesen Branchen verwendeten Schmiermittel müssen zusätzliche Anforderungen erfüllen. Schmiermittel mit Lebensmittelzulassung sind für Anwendungen in der Pharma-, Medizin- und Lebensmittelindustrie zulässige Schmiermittel.

Klassen von Öl mit Lebensmittelzulassung

Schmiermittel mit Lebensmittelzulassung werden in drei Klassen eingeteilt:

H3-Schmiermittel sind sogenannte lösliche oder essbare Schmiermittel, die zur Reinigung und zum Schutz vor Rost an Haken, Trolleys und ähnlichen Werkzeugen verwendet werden.

H2-Schmiermittel sind Schmiermittel, die in Maschinen und Werkzeugen an Orten verwendet werden, an denen es nicht möglich ist, dass das Schmiermittel mit Lebensmitteln oder Oberflächen in Berührung kommt, auf denen Lebensmittel verarbeitet werden. Sie dürfen keine Schwermetalle enthalten und müssen zusätzliche Anforderungen an Inhaltsstoffe erfüllen.

H1-Schmiermittel sind Schmiermittel mit Lebensmittelzulassung, die in Umgebungen für die Lebensmittelverarbeitung verwendet werden, in denen es zu einem versehentlichen Kontakt mit Lebensmitteln kommen kann. Wenn Druckluft (mit Öldämpfen) mit dem Endprodukt in Kontakt kommt, ist Ihr Endprodukt vor Kontamination geschützt. Rotair-Öl mit Lebensmittelzulassung ist gemäß NSF H1 zertifiziert, halal und koscher.

Rotair-Öl mit Lebensmittelzulassung