Drucklufttrockner: Häufig gestellte Fragen

Drucklufttrockner: Häufig gestellte Fragen

Drucklufttrockner entziehen der Druckluft Kondenswasser. Haben Sie dazu Fragen? Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen 

Wenden Sie sich an unsere Experten, um mehr zu erfahren

Springen Sie zu Ihrer Frage

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

September 12, 2022

Drucklufttrockner: Häufig gestellte Fragen

Drucklufttrockner: Ist Druckluft nicht trocken?

Die Luft hat Feuchtigkeit und Wasserdampf in sich. Wenn Ihr Kompressor diese Luft komprimiert, werden die Luft – und die Feuchtigkeit – erhitzt. Wenn sie abkühlt,kann die Luft  diese Feuchtigkeit nicht mehr halten. Schließlich erreicht die Luft einen ‘Taupunkt’. Dies ist die Temperatur, bei der der Wasserdampf in Tröpfchen kondensiert. Diese als Kondensation bekannten Tröpfchen sind im Prinzip nur Wasser, haben aber dennoch das Potenzial, beim Durchströmen der Druckluftleitungen, der Maschinen und Werkzeuge große Schäden zu verursachen

Drucklufttrockner: Benötigen Sie einen?

Wir empfehlen den Einsatz eines Drucklufttrockners, um Kondenswasser und Feuchtigkeit aus Ihrer Druckluft zu entfernen. Warum? Die Kondensation führt zu: 

• Zusätzlicher Wartung und Ausfallzeiten;

• Einer größeren Wahrscheinlichkeit von Korrosion und Rost in Behältern und Rohrleitungen;

• Verunreinigung oder Auswaschung von Öl und Schmiermittel in pneumatischen Werkzeugen und Zylindern;

• Zusammenkleben von Strahlmaterialien wie Sand;

• Einer Art Nebel auf Oberflächen, die Sie mit Druckluft besprühen.

Ein Drucklufttrockner entfernt unerwünschtes Kondenswasser. Das Ergebnis? Trockene Druckluft. Keine Kondensation. Weniger Ausfallzeiten. Und eine Sorge weniger, die Sie nachts wachhält.

Welche Arten von Drucklufttrocknern gibt es?

Die gängigsten Drucklufttrockner sind Kältetrockner und Adsorptionstrockner

Wie funktionieren Kältetrockner?

ADQ-Drucklufttrockner von Alup

In Kältetrocknernzirkuliert ein Kühlmittel, um die Temperaturen in Ihrem system auf 3ºC oder niedriger zu senken. Dies führt zu Kondensation; die Trockner entfernen die Feuchtigkeit dann aus der Luft, bevor sie Schäden verursachen. Der Prozess mag vertraut klingen: Es ist der gleiche, den auch die häuslichen Klimaanlagen nutzen.

Machen Sie sich Sorgen über die Auswirkungen dieser Kühlmittel auf die Umwelt? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie: Unsere Alup-Trockner verwenden R134a-, R410A- oder R45A-Kühlgase. Sie haben keinen Einfluss auf die Ozonschicht und sind eine geringere Umweltbelastungen als andere Kühlgase. 

Wie funktionieren Adsorptionstrockner?

ALUP adsorption dryer AD1300

Adsorptionstrockner führen feuchte Luft über hygroskopisches Material, das die Feuchtigkeit aus der Druckluft entfernt. Eine offensichtliche Frage ist hier: Was ist hygroskopisches Material? Die Antwort ist einfach: Jedes Material, ob fest oder flüssig, zieht Feuchtigkeit an. Dieses Material wird die Feuchtigkeit ‘anziehen’ und halten. Dieses Material muss jedoch ausgetauscht werden, da es sonst gesättigt wird und keine Feuchtigkeit mehr aus der Luft entfernt. Aus diesem Grund werden in der Regel Adsorptionstrockner nach einem Kältetrocknern eingesetzt, wenn der größte Teil der Feuchtigkeit bereits entfernt wurde. 

Adsorptionstrockner erreichen Temperaturen unter 0ºC problemlos. Tatsächlich können sie Taupunkte von -20ºC, -40ºC oder -70ºC erreichen. Cool, oder?

Für welchen Drucklufttrockner sollte ich mich entscheiden?

Die Wahl eines Drucklufttrockners hängt davon ab, wofür Sie die Druckluft verwenden. Hier gibt es oft Vorschriften (wie BRC, bcas, IFS und Pharmakopöe, um nur einige zu nennen).

Der Kältetrockner ist der am häufigsten verwendete Trockner für Druckluft. Durch das Herunterkühlen der Temperatur auf ca. 3 °C wird der Großteil der Feuchtigkeit entfernt. Die so bearbeitete Druckluft kommt in 90 % der Fälle zur Anwendung. ISO 8573-1:2010 Reinheitsklasse 4 wird durch die Verwendung eines Kältetrockners sichergestellt.

Ein Adsorptionstrockner ist jedoch zwingend erforderlich, wenn Sie einen niedrigeren Taupunkt erreichen müssen. Adsorptionstrockner haben Drucktaupunkte von -20ºC, -40ºC und -70ºC. Die Adsorptionstrocknung wird häufig in der Lebensmittel-, Pharma-, Medizin- und Chemieindustrie eingesetzt.

Haben Sie noch Fragen zu Drucklufttrocknern oder Druckluft? Oder Sie fragen sich, welcher Drucklufttrockner für Ihre spezifischen Anforderungen am besten geeignet ist? Setzen Sie sich mit Alup in Verbindung, um Unterstützung, Rat und Expertenwissen zu erhalten.