Fünf Tipps zum Energiesparen bei Druckluftanlagen

Lesen Sie unsere Tipps, um zu erfahren, wie Sie Energiekosten sparen können

Kontaktieren Sie uns noch heute

April 15, 2021

Wussten Sie schon, dass 70 % der Gesamtkosten einer Kompressoranlage auf Energiekosten entfallen? Sie sollten dies bei Ihrem Druckluftbudget beachten. Im Folgenden finden Sie Tipps, wie Sie Energiekosten sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen können. Wir sind Ihre Partner für Druckluft und stellen sicher, dass Sie über das erforderliche Wissen im Bereich Druckluft verfügen.   

Tipp 1: Der richtige Druck!

Alup Original Parts alup animations light white

Stellen Sie sicher, dass Ihre Kompressoranlage mit dem richtigen Druck arbeitet. Eine Verringerung des Drucks um 1 bar bedeutet eine Einsparung von 7 bis 9 % der Gesamtleistungsaufnahme eines Kompressors. 


Bei frequenzgesteuerten Kompressoren liegt der einstellbare Betriebsdruck oft zwischen 4 und 13 bar und ist auf 0,2 bar genau. 


Lassen Sie sich umfassend zum richtigen Druckbereich für Ihre Anwendung beraten. So können Sie Energie und damit auch Geld sparen.

Tipp 2: Energierückgewinnung nutzen

Bei der Verdichtung von Luft in Ihrem Druckluftsystem entsteht viel Wärme. Durch effiziente Nutzung der von Ihrem Kompressor erzeugten Wärme können Sie viel Geld sparen. Durch die Verwendung eines Wärmetauschers kann die Restwärme beispielsweise zum Aufheizen von Dampfkesseln, Prozesswasser oder sogar für Ihre Zentralheizung genutzt werden. Durch die Energierückgewinnung können Sie bis zu 80 % der verfügbaren Energiekapazität sparen. 

Tipp 3: Zentrale Kompressorsteuerung

Eine zentrale Kompressorsteuerung gewährleistet einen optimalen Einsatz Ihrer Druckluftanlage. Die Steuerung sorgt dafür, dass die richtige Kombination von Kompressoren verwendet und der richtige Systemdruck eingestellt wird. Dadurch werden die Maschinen an Ihrem Standort optimal genutzt und der unnötige Verbrauch von Druckluft wird vermieden.

Tipp 4: Leckagen verhindern und reparieren

Ein Druckluftleck von 3 mm bei einem Druck von 7 bar kostet Sie schnell 1.300 € pro Jahr. Je höher der Druck, desto höher der Druckluftverlust und desto höher die Kosten. Durch den Austausch von alten und defekten Kupplungen und Schläuchen oder verschlissenen Dichtungen können Sie Energieverluste verhindern. Ein stabiles und zuverlässiges Druckluftleitungsnetz gewährleistet die Verteilung von Druckluft an den Endnutzer ohne Druckabfall und Leckagen. Darüber hinaus können Sie Ihr Druckluftsystem regelmäßig mit Hilfe von Ultraschall-Leckerkennung überprüfen, um eine schnelle Entdeckung von Lecks zu gewährleisten und Energie zu sparen. Lassen Sie Ihre Druckluftanlage regelmäßig auf Leckagen prüfen und vermeiden Sie unnötigen Druckluftverlust.

Tipp 5: Kompressor richtig warten

Durch die ordnungsgemäße Wartung Ihrer Druckluftanlage bleibt das System in optimalem Zustand und Sie verhindern Energieverluste. Die Verwendung von Originalteilen für die jeweilige Anwendung in Ihrem Kompressor gewährleistet einen einwandfreien Betrieb und maximale Energieeffizienz. Ein Kompressor, der richtig funktioniert, ist der effizienteste Faktor für Ihr Budget.

Investition in Nachhaltigkeit
Wenn Sie in energieeffiziente Druckluft investieren, haben Sie Anspruch auf einen Energie-Investitionsabzug (EIA) mit einem durchschnittlichen Steuervorteil von 13,5 %. Darüber können Sie mit energieeffizienten Investitionen erhebliche Kosteneinsparungen durch geringere Energiekosten erzielen. Unsere Berater führen gerne eine Druckluftmessung an Ihrem Standort durch, um Ihre potenziellen Energieeinsparungen zu ermitteln.

Alup Original Parts parashoot animations

Weitere Tipps zum Energiesparen und Informationen rund um das Thema Druckluft finden Sie in unserem Blog!